Akzeptieren

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nützen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weiterlesen

HOME   DATENSCHUTZ   IMPRESSUM   ANFAHRT  
KFO Logo KIEFERORTHOPÄDIE
Kieferorthopäde Dr. Günter Flatischler
Hauptstraße 98 / Haus 2 / Top 3
2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/89 35 87      e-Mail: office@spange.at
Was ist Kieferorthopädie?
    Zahnfehlstellungen
    Behandlungsmethoden
    Ablauf einer Behandlung
    Häufige Fragen
    Interessante Links
    Artikelsammlung A-Z 

Anfahrt
 Methoden der Kieferorthopädie
    Abnehmbare Zahnspangen
    Festsitzende Zahnspangen
    Invisalign
    Andere Möglichkeiten
    Behandlungsmöglichkeiten für Kinder
    Behandlungsmöglichkeiten für Erwachsene 

Kosten kieferorthopädischer Behandlungen
 
Erstberatung und Diagnose in der KFO 
    Artikel von Dr. Eva Krampf-Farsky,
    erschienen im Kundenmagazin ShoppingIntern der SCS
    (Ausgabe Nr. 5 / Sep. 2007).

    Themenbereiche:
    » Zahnfehlstellungen
    » Ablauf einer Behandlung

    Verwandte Themen:
    » Behandlungsablauf abnehmbare Zahnspange (1)
    » Behandlungsablauf festsitzende Zahnspange (2)
    » Behandlungsablauf Invisalign (3)

    Schiefe Zähne!? Haben Sie sich das schon einmal beim Blick in den Spiegel gedacht? Dann ist es Zeit für einen Beratungstermin beim kieferorthopädisch tätigen Zahnarzt.

    Ablauf der Behandlung
    Beim Erstgespräch (nach Möglichkeit mit Panoramaröntgen) wird über die Notwendigkeit und die Möglichkeiten einer kieferorthopädischen Behandlung gesprochen. Grundsätzlich lässt sich dabei abschätzen welche Therapie in Frage kommt: abnehmbar, festsitzend, Invisalign

    Es können auch bereits Fragen zur Behandlung, Grobschätzung der Behandlungsdauer und die finanziellen Rahmenbedingungen geklärt werden. Fällt die Entscheidung für eine kieferorthopädische Behandlung wird ein Diagnosetermin vereinbart.

    Diagnosetermin
    Planungsunterlagen werden erhoben:

    • Panoramaröntgen (spätestens jetzt unerlässlich) zur Darstellung aller bereits durchgebrochenen aber auch der in Entwicklung stehenden Zähne sowie eventueller Entzündungsherde
    • Abdrücke der Zähne zur Modellherstellung und Vermessung
    • Fotos der Zähne und des Gesichtes mit einer digitalen Kamera
    • Eventuell Fernröntgen des Kopfs, das Aufschluss über die knöcherne Entwicklung des Gesichtsschädels und die Wachstumsrichtung bzw. Stellung der Kiefer gibt
    • Kiefergelenksuntersuchung und allgemeine Untersuchung des Kauorgans, der Zunge und des Sprechens

    Mit diesen Unterlagen wird die Behandlung geplant. Ab hier unterscheidet sich der weitere Behandlungsablauf für abnehmbare oder festsitzende Zahnspangen oder Invisalign ganz erheblich.


     Zurück